Akzeptanz durch Kommunikation

DPRG Takeoff am 26. Januar 2018 in Berlin – Nicht-Mitglieder sind willkommen!

Stakeholder überzeugen, um gesellschaftliche Akzeptanz für Positionen oder Vorhaben zu erlangen – diese Art der Zusammenarbeit und Kommunikation ist auf vielen Feldern des professionellen Kommunikationsmanagements und der Kampagnenführung relevant. Nicht nur bei neuen Technologien oder Infrastrukturprojekten. Auch in der Change-, Krisen- oder Markenkommunikation, im Rahmen der Digitalen Transformation oder bei CSR-Projekten.

Als Netzwerk engagierter Kommunikatoren hat die DPRG ein Dutzend thematischer Arbeitskreise: von „Gesundheitskommunikation“ bis „Public Affairs“ und von „Krisenkommunikation“ bis „Verbandskommunikation“. Auf allen Themenfeldern geht es immer auch um Akzeptanz. Zum Start ins Jahr 2018 treffen sich die aktiven Arbeitskreise des Netzwerks erstmals unter einem Dachthema – und unter einem Dach. Das Besondere: Auch Nicht-Mitglieder der DPRG können dabei sein. Lassen Sie sich vom kollegialen Austausch inspirieren, wechseln Sie von einem Themenfeld zum nächsten, knüpfen Sie neue Kontakte – machen Sie mit!

 

In Kooperation mit:

 

Termin

Datum:    Freitag, 26.01.2018
Ort:           Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Telekom AG
                  Französische Straße 33a-c, 10117 Berlin
Zeit:          09.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Ablauf

08.30 – 09.30 Uhr Gemeinsames Frühstück der Arbeitskreisleiter
09.30 – 10.00 Uhr Registrierung und Networking
10.00 – 10.15 Uhr Begrüßung durch Norbert Minwegen, Präsident
10.15 – 10.35 Uhr Keynote: Hater, Faker, Wutbürger: Wird Akzeptanz zur Fiktion?
Dr. Felix Krebber (Lautenbach Sass)
10.35 – 10.50 Uhr Fishbowl mit Dr. Felix Krebber, Timo Krupp, Thomas Zimmerling, Ulf Mehner und Sybille Höhne
11.00 – 12.30 Uhr Arbeitskreise, Teil 1
12.30 – 13.30 Uhr Lunch
13.30 – 13.40 Uhr Impuls durch Argus Data Insights
13.40 – 14.00 Uhr Keynote: Presseanfragen parieren: Wie des Medienrechtlers Peitsche das Zuckerbrot des Kommunikators ergänzt
Prof. Dr. Ralf Höcker (Rechtsanwalt und Autor)
14.00 – 15.30 Uhr Arbeitskreise, Teil 2
15.30 – 15.45 Uhr Kaffeepause
15.45 – 16.05 Uhr Plenum. Zusammenfassung und Ausblick
16.05 Uhr Ende DPRG Takeoff 2018
16.15 – 16.45 Uhr Bonus für Interessierte: Die Datenschutznovelle

Moderation: Sebastian Vesper
Stand 15.12.2017. Änderungen vorbehalten.

 

Arbeitskreise, Teil 1: 11.00 – 12.30 Uhr

AK Public Affairs
Transparenz vs. Hinterzimmer-Diplomatie – Lobbyismus in Deutschland nach der Wahl
Podiumsdiskussion. Dr. Jan-Marco Luczak (CDU), Dr. Eva Högl (SPD), Dr. Marcus Faber (FDP), Anke Domscheit-Berg (Die Linke), Timo Lange (Lobbycontrol), Ekkehard Seegers (EPA). Moderation: Antje Sirleschtov (Tagespiegel)

AK Sprache und Unternehmenskultur
Den richtigen Ton treffen – Sprache in Konflikten und kritischen Situationen
Impuls und Diskussion. Prof. Dr. Annika Schach (Hochschule Hannover)

AK Krisenkommunikation und Issues Management
Modernes Medientraining – Fallstricke der Kommunikation unter die Lupe genommen. Der CEO vor der Kamera, der Pressesprecher neben der Kamera, der Pressesprecher vor der Kamera.
Workshop. Bernhard Messer (Dialog Medientraining)

AK Kommunikation und Wertschöpfung
Was bewegt die Unternehmenskommunikation? Einblicke in aktuelle Themen und Praxisschwerpunkte
Impuls und Diskussion. Prof. Dr. Lothar Rolke (Hochschule Mainz) und Dr. Jan Sass (Lautenbach Sass)

AK Gesundheitskommunikation
Patienteninformation – Herausforderungen und Chancen in der Gesundheitskommunikation
Podiumsdiskussion. Dr. Alexander Schachinger (ePatient RSD), Dr. Reiner Kern (ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.) und Jana Hassel (Deutsche Stiftung Akut- und Notfallmedizin). Moderation: Dr. Stephan Kühne

 

Arbeitskreise, Teil 2: 14.00 – 15.30 Uhr

AK Bewegtbildkommunikation
The future of Video and News in Digital Channels – Building Acceptance by Using the Most Trusted Medium
Impuls und Diskussion. Rob Beynon (CEO DMA Media Group London).

AK Digitale Transformation
Treiber oder Getriebene – Welche Rolle spielen Kommunikatorinnen in der Digitalen Transformation?
Impuls und Diskussion. Sascha Stoltenow (Script Corporate + Public Communications) und Ferdinand von Reinhardstoettner (Telefónica Germany)

AK Finanzkommunikation
Die Reputation der Finanzwirtschaft – ihr Anspruch an Identität und Selbstdarstellung. Die zukünftige Rolle der Finanzkommunikation.
Gesprächsrunde. Janine Heidenfelder (Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften), Oliver Santen (Bundesverband deutscher Banken),  Julia Taeschner (Aareal Bank), Friederike Seliger (DZ Bank). Moderation: Manfred Piwinger und Katharina Beyersdorfer.

AK Interne Kommunikation und Change Management
Umgang mit Unternehmensveränderungen in der internen Kommunikation
Workshop / Best Practice Cases und anschließende Podiumsdiskussion. Daniela Elvers (Deutsche Bank), Kirsten Huthmann (Gesobau), Andrea Monuta (MontuaPartner Communications) und Christian Buggisch (DATEV)

AK Kommunikation und Wertschöpfung
Akzeptanz im öffentlichen Raum – Ziele, Themen, Steuerung
Podiumsdiskussion. Gäste: Andreas Krosta (Talanx), Hans-Joachim Bues (Flughafen München), Jürgen Kornmann (Deutsche Bahn), Prof. Dr. Lothar Rolke (Hochschule Mainz). Moderation: Dr. Jan Sass (Lautenbach Sass)

AK Krisenkommunikation und Issues Management
Strategiefindung in Krisen – Situational Crisis Communication Practice
Workshop. Torsten Rössing (Ewald & Rössing)

AK Verbandskommunikation
Wie kann Twitter für die Verbandskommunikation eingesetzt werden? Erfolgsfaktoren und Best Practice.
Impuls und Diskussion. Christian H. Schuster (ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation)

 

Teilnahmegebühren

Mitglieder der DPRG nehmen kostenlos teil.
Nichtmitglieder: 280 Euro zzgl. MwSt.
3er Ticket: 700 Euro zzgl. MwSt
Earlybirdrabatt: 10% bei Buchung bis zum 15. Dezember 2017

Veranstalter: Johann Oberauer GmbH, Büro Berlin, Novalisstraße 10, 10115 Berlin

 

Hotelempfehlung

In unmittelbarer Nähe zur Hauptstadtrepräsentanz finden Sie unter anderem die folgenden Hotels: Hotel Gendarm Nouveau Berlin, Arcotel John F Berlin und das Motel One Potsdamer Platz.

 

Aufgrund hoher Nachfrage sind Anmeldungen für den DPRG Takeoff 2018 leider nicht mehr möglich. Gerne nehmen wir Sie für die Warteliste auf. Schreiben Sie dazu einfach eine kurze Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrer Mitgliedsnummer an